Über mich Patchwork zum Selbermachen Galerie Bestellen Kontakt

Patchwork-Ausstellung von Celeste Quilt Ladies, Mai 2011

Es war ein klarer, heller und sonniger Tag im Mai an dem ich nach Thun zu einer Quiltausstellung fuhr. Es war der letzte Tag vor Ausstellungsschluss... Bei uns hätte man gesagt, dass ich in den Wagen des wegfahrenden Zuges reingesprungen bin. Aber auch wenn so knapp war, es hat geklappt und mir sehr viel Freude bereitet :)

Diese Ausstellung wurde von den Celeste Quilt Ladies organisiert. Das sind 6 Frauen: Agnes Gerber, Jeannette Huber, Ursula Knecht, Ursi Lienhard, Laura Stauffer und Evelyn Stoll. Sie sind keine gewöhnliche Quiltgruppe, denn sie bildeten bis 2009 den Vorstand der Thuner Quilters, (einer Patchwork-Gruppe mit 120 Mitgliedern). Da sie sich so gut verstanden haben, beschlossen sie, einmal ihre Werke zusammen auszustellen. Sie arbeiteten individuell und trafen sich nur gelegentlich zum Gedankenaustausch. So war ich doch sehr gespannt, was daraus geworden ist :)

Mit der Wegbeschreibung von patCHquilt war es kinderleicht den Ausstellungsort zu finden. Und es hat sich wirklich gelohnt, diese lange Reise zu machen.

An der Ausstellung wurden 44 verschiedene Werke präsentiert. Es waren ganz unterschiedliche Sachen und bei Jedem Stück konnte man Handschrift der jeweiligen Autorin erkennen.

  

Agnes Gerber liebt verschiedene Stoffarten wie Leinen, Seide oder Baumwolle und benutzt oft kleingemusterte Stoffe. Sie hat an der Ausstellung 3 Arbeiten gezeigt. Mir ist aufgefallen, dass Frau Gerber in ihren Werken gern eine Struktur mit kleinen Perlchen und Ähnlichem schafft.
     

Ursula Knecht liebt Blumen, leuchtende Farben, aber auch Pastelltöne. So verwendet sie bei bunten Stoffen sowohl leuchtende wie auch sanfte Farben. Sie selber sagt, dass es auch der Stoff selber ist, der sie seit ihre Kindheit begeistert. Für die Ausstellung hat sie 2 unterschiedliche Werke vorbereitet.

Evelyne Stoll hat 4 Werke präsentiert. Die Inspiration für 3 davon waren Karten der französischen Künstlerin Gaëlle Boissonard, die Frau Stoll letztes Jahr in ihrem Adventskalender fand. Sie hat sich in diese poetischen Karten verliebt und sich vorgenommen, einige davon in Stoff zu fertigen. Ich finde es ist ihr sehr gut gelungen und hoffe sie wird nicht es so belassen, sondern auch die restlichen Karten realisieren.
  

  

Jeannette Huber umgekehrt mag kräftige Farben und dazu noch konkrete Formen. Weniger konkret, aber sehr faszinierend ist für sie das Crazy-Nine-Paatch, hier kann sie mit ihren bunten Stoffen malen. Sie hat für die Ausstellung 6 Werke gemacht. Davon ist mir eines besonders im Gedächtnis geblieben. Vielleicht weil die Arbeit ihre letzte war.... Aber eigentlich eher wegen dem ausgesuchten Thema. Eigentlich musste ich mich nicht nach dem Info-Blatt diese Stückes umsehen, ich konnte den Titel selber voraussehen. Es hiess Birkenwäldli und es gab mir das Gefühl gegeben, an einem sonnigen Tag im Birken Hain zu sein. Es war sehr schön in der Schweiz an ein Stückchen meiner Heimat erinnert zu werden. Ihre anderen Werke finde ich auch gut. Zum Beispiel ihre Minis: Da braucht man eine grosse Genauigkeit und Geduld bei der Arbeit!
     

        

Ursi Lienhard hat nach vielen Jahren des traditionellen Patchens die Lust gepackt, neues auszuprobieren. In Kursen hat sie neue Techniken gelernt und Ideen gesammelt. Es gefällt ihr mit verschiedenen Materialien zu experimentieren. Für ihre Arbeiten lässt sie sich von der Natur oder von persönlichen Erlebnissen inspirieren. So hat Frau Lienhard für die Ausstellung 11 wunderschöne Werke hingezaubert. Dabei waren auch einige die mehr traditionell gehalten waren, aber auch einige neue technische hat sie sehr gut realisieret.
     

     

        

     

Die Arbeiten von Laura Stauffer gehören zu der Serie: "Erde, Rost, Vergangenheit". Die verwendeten Stoffe und Materialien wurden fast alle von ihr selbst gefärbt, bedruckt und bearbeitet. Die Serie entstand in Laufe des letzten Jahres und es sind jetzt schon stolze 16 Stück.
        

  

     

        

     

Nach dem Ausstellungs-Besuch habe ich einen kleinen Spaziergang in Thun gemacht.
  

  

  

  

  

Aber nur kurz, da ich gern noch in Basel am gleichem Tag eine andere Ausstellung besuchen wollte. Ich hoffe, dass diese Ausstellung dort mich auch nicht enttäuschen wird.
Über mich Patchwork zum Selbermachen Galerie Bestellen Kontakt