Über mich Patchwork zum Selbermachen Galerie Bestellen Kontakt
Isabella Baikowa

Hier möchte ich über die russische Künstlerin Isabella Baikowa schreiben. Ich nenne sie nicht nur Quilterin, weil meiner Meinung nach ihre Werke eine gewisse Grenze schon überschritten haben. Solche Schöpfungen sollte man der Kunst zuordnen. Wir haben uns das erste Mal an einem Kurs im Bernina Creative Center getroffen. Aber virtuell kennengelernt haben wir uns schon ein bisschen früher. Ich habe wegen einer Inland-Ausstellung mit einer Schweizer Quilterin kommuniziert. Über eine hilfreiche Antwort ihrerseits habe ich unerwartet auch noch Kontaktdaten von Isabella zugeschickt bekommen. Da hatte bestimmt meine Herkunft eine wesentliche Rolle gespielt. So habe ich mich ein bisschen über Isabella und ihre Arbeitsweise informiert und bin auch ein erstes Mal mit ihr per E-Mail in Kontakt getreten. Da fand ich, dass sie eine umgängliche und sehr nette Person ist. So war es sehr spannend, sie auch mal "Live" zu treffen. Ihr Kurs "Malerischer Quilt nach Toulouse Lautrec" im September 2010 hatte mein Interesse erweckt. So habe ich mich gleich entschieden ihn zu besuchen. Durch diesen Kurs habe ich nicht nur ein Bild gemacht, sondern auch noch Mut bekommen beim Quilten vermehrt unterschiedliche Herangehensweisen in meiner Arbeit auszuprobieren. Auch in der Realität fand ich, dass Isabella eine nette und interessante Person ist. Jetzt, wie es in Quiltkreisen so üblich ist, treffen wir uns immer wieder bei verschiedenen Patchwork-Events, wie ART Lausanne oder Festival in Elsass.

Isabella ist Mietglied im Künstlerbund Russlands. Seit 1996 arbeitet sie in der Technik "innovative Quilt" und kreiert verschiedene Wandbehänge. Wobei, wenn es nach der Grösse geht, man bei vielen ihrer Arbeiten sogar von Teppichen sprechen kann. Der Anfang einer jeden Arbeit ist das Spiel mit dem Ungewissem. Das Ende kann man in den meisten Fällen ein Meisterwerk nennen.

Hier ein paar Bilder:

Über mich Patchwork zum Selbermachen Galerie Bestellen Kontakt